Rudolf Engel

 

 

1931 in Merzig/ Saarland geboren; wohnhaft in Baden-Baden

Mitglied der Künstlergruppe cubus, Baden-Baden

Studium: Philosophie, Kunstgeschichte und Sportwissenschaft an den Universitäten Rennes, Saarbrücken und Oldenburg

Lehrer an Volksschulen und Gymnasien in Dinan/Bretagne und Saarbrücken

Dozent für Leibeserziehung an der Pädagogischen Hochschule des Saarlandes

Dekan des Fachbereichs Erziehungswissenschaften und Leiter des Sportwissenschaftlichen Instituts der Bergischen Universität in Wuppertal.

Seit der Emeritierung vermehrt künstlerisch tätig, besonders Skulpturen aus Stein und aus einheimischen sowie mediterranen Hölzern.

Eine thematische Sonderheit bilden neben den als maritimes Treibgut bearbeiteten ›objets trouvés‹ die sogenannten ‚ZweiEiner‘, zwei zueinander bewegliche, aber untrennbar zusammengehörige Skulpturteile aus einem Stammganzen.

Objekte zu ‚Kunst im öffentlichen Raum‘ in Wuppertal, Le Lavendou (Provence), im Saarland (Merzig, Hilbringen, Nunkirchen) und Bühl-Vimbuch/Baden

Seit 1997 regelmäßig Ausstellungen im In- und Ausland.

 

 

www.skulpturen-engel.de