Vernissage und Tag des offenen Ateliers am 30.09.2017

Einladung zur nächsten Vernissage am Samstag den 30.09.2017 in der ZeitKunst Galerie , Geroldsauerstr. 15. 76534 Baden –Baden um 19.00 Uhr

Wieder ist es gelungen hervorragende Künstler aus vielen teilen Europas zur nächsten Ausstellung in die ZeitKunst Galerie einzuladen.

Ausstellende Künstler sind diesmal:

Dr Günther Fischer, Lörrach, Bilder und Fotografien

Max-Wolfgang Weber, München, Bilder

Ulianah Nesterova, Reihnstetten,Kreuze des Lebens

Hermann Kilian, Reihnau, Bilder 

 

Dazu kommt noch Tag des offenen Ateliers Baden-Baden am 30.09. 2017. - 01.10.2017 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Galerie Zeitkunst- Baden-Baden

Teilnehmer :

Gisela Döring Ortlepp, BadenBaden,

Dr. Rolf Wirth , Baden-Baden,

Horst Dematio, Baden-Baden.

 

Gleichzeitig findet der Tag des offenen Ateliers statt, am Sonntag den 01.10 2017

 

Vortrag von Malte Hoppenworth über James Dean , sein Leben, ab 17.30 Uhr. 

0 Kommentare

Vernissage am 26.08.2017

Die nächste Vernissage steht an beim Kunstverein Zeitkunst Baden-Baden, Geroldsauerstrasse 15 am 26.08.2017 19. 00 Uhr mit Künstlern aus Deutschland. Dabei sind diesmal ; Ute Voss aus Hagen, Andrea Weber  aus Malsch/ Baden, Gabriele Wilhelm, Baden-Baden, Regina Raphaela Hentschke  aus Marburg, und Dorothee Colditz aus Baden-Baden. Musik vom King of Baden Jan -Dirk Baden-Baden. Weiterhin ist unsere Kunstschule auch in der Ferienzeit Donnerstags und Samstags ab 15.00 Uhr geöffnet. Passend zur Rennwoche haben wir auch ein Pferd zum Verkauf im Schaufenster.

Künstlerhaus Wolf

Bad Rotenfels, den 21.Mai 2017

 

 

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Kinder, Kunstinteressierte, Nachbarn und Freunde des Künstlerhauses ich möchte Sie als Hausherr ebenfalls aufs herzlichste begrüßen und zum Ausdruck bringen, dass ich mich sehr freue, sie trotz des durchwachsenen Wetters heute hierher gefunden haben.

Sogar der Himmel weint (stand gestern noch in meinem Konzept) und ich meine es symbolisch. Ja diese Ausstellung der Bilder und Objekte von Renate und Ralf Mangler aus Ottenau hat mich und viele andere sehr beeindruckt und sprengte alle bisherigen Rekorde der hier seit 2014 durchgeführten Kunstausstellungen.

Weit über 200 Besucher wurden bei den 17 Öffnungstagen und an zwei Sonderöffnungstagen gezählt. Zuletzt waren am Freitag Nachbarn der Künstler und gestern vier Damen vom Arbeitsamt Rastatt hier, die sich reihum dieses Mal bei einer Nachbarin von mir zum Frühstück getroffen hatten.

Diese Ausstellung ist ja wie sie letztes Jahr aus der Presse erfahren haben meine letzte von mir abgeschlossene Veranstaltung. Der Kunstverein ZeitKunst (siehe auch www.kunstverein-zeitkunt-baden-baden.de) bietet mit seiner Außenstelle dem Künstlerhaus Wolf, Sofienstraße 20 hier in Bad Rotenfels auch weiterhin die Möglichkeit, dass junge, regionale Künstler z.T. erstmals die Möglichkeit haben in einer Galerie auszustellen. Diese Möglichkeit wird gerne angenommen. Das Interesse ist sehr groß so dass bis ins Jahr 2019 mit jeweils zwei Veranstaltungen im Jahr zu rechnen ist.

In diesem Zusammenhang kann ich Ihnen verraten, dass Klara Maurer und Julia Götzmann beide aus Gaggenau dieses Jahr im Juli/August und nächstes Jahr Bernhard Moog aus Rust und Roland Schick aus Bad Rotenfels gemeinsam hier ausstellen.

 

 

Dir liebe Renate und Dir lieber Ralf möchte ich danken, dass wir über diesen Kontakt zu echten Freunden geworden sind. Ich freue mich ganz besonders, dass Eure Kunstwerke so großen Anklang gefunden haben. Mit Fug und Recht kann ich berichten, dass auch vom Verkauf dies bisher die erfolgreichste Veranstaltung war. Das freut mich für Euch besonders.

Auch mich haben Eure Bilder und Objekte, die ihr bewusst unter das Motto „Erden, Holz & Stein“ gestellt habt und hier einem breiten Publikum präsentieren konntet, von Anfang an fasziniert. Sie sind „geprägt von der Auseinandersetzung der Künstler mit der schöpferischen Natur, den Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft, sowie mit den Farben und Materialien, die unsere Erde hervorbringt.“

 

Danke auch an Frau Monika Wolf (ich muss um Verwechslungen zu verhindern erwähnen, dass sie nicht meine Frau ist, sondern eine liebe Freundin der Künstlerin!) die in hervorragender Weise bei der Vernissage in das Werk der Beiden eingeführt hat.

Sie alle können sich heute noch einmal bei einem Gläschen Sekt oder Saft die Bilder und Objekte anschauen. Einige wenige können noch käuflich erworben werden. Wie Frau Wolf möchte ich zum Schluss die Künstler zitieren die gesagt haben: „Das künstlerische Arbeiten ist Teil unseres Lebens, bereichert und verbindet uns und macht uns offen für Neues. Der Blick für Großes und Kleines, in der Welt beim Reisen und in der Stille zu Hause und in unserem Inneren lässt immer wieder neue Ideen entstehen.“

Danke Renate und Ralf, dass ihr uns an Eurem Innern teilnehmen habt lassen! Damit verbinde ich die Hoffnung, dass wir auch in Zukunft an Eurem Künstlerischen Leben teilnehmen dürfen.

 

Euer Klaus W. Adam und Peter Sommerfeld im Namen des KV Zeitkunst Baden-Baden

Künstler des KV ZeitKunst Baden-Baden unterstützen Bau einer Grundschule in Burkina Faso

Künstler des KV ZeitKunst Baden-Baden unterstützen Bau einer Grundschule in Burkina Faso.
 
Am Freitag, den 19. Mai im Gemeindehaus St. Ulrich Rheinstetten im Rahmen des Benefizkonzerts „Wer singen kann, ist glücklich“ , dass von der Solisten des Zentrums für Stimmbildung und Gesangskunst Ulianah Nesterova musikalisch gestaltet wurde, fand Ausstellungseröffnung „Pro und Contra“ von zwei Künstlern des KV ZeitKunst Baden-Baden Wolfgang Haack (Fotografie)  und Andrej Knack (Malerei)  statt - eine grosse wohltätige Aktion zum Bau einer Grundschule in Sapone Marche (Burkina Faso). Das musikalische Programm vom Barock bis zur Musical, dass alle Akteure von 6 bis 70  angeboten haben ergänzte bunte Vernissage im vollem Umfang. Zwei unterschiedliche künstlerische Welten machten bei diesem Abend nicht nur eine wunderschöne Kulisse mit ausdrucksstarken Darstellungen der afrikanischen Models von Wolfang Hack und leidenschaftlichen Ölgemälden von Andrei Knack. Zugleich ergänzen sie mit Farben und Gestalten musikalische Performance im Bild, Wort und Klang und bauten eine Zauberbrücke zwischen Deutschland und Afrika.
Vorsitzende des "Förderkreises Burkina Faso" Christa Volkmann mit dem Leiter des Schulprojekts im Sapone Marche Philip Nikita dankten alle Mitwirkende für ihr Engagement sowie die Besucher des Abends für grosszügige Spende! Es war insgesamt 900 Euro bei diesem vollbesuchten Abend gesammelt.
Auf dem Bild: Wolfgang Haack, Philip Nikiema, Christa Volkmann, Ulianah Nesterova, Andrei Knack 
Auf dem Bild: Wolfgang Haack, Philip Nikiema, Christa Volkmann, Ulianah Nesterova, Andrei Knack 

Einladung zur Vernissage Moderne Kunst im Zeichen der Kaiserburg

Zeit: Freitag, den 05. Mai 2017, 17 Uhr

Ort: NÜRNBERGER Generalagenturen Schmid & Busack

Hubertusstraße 38, 76532 Baden-Baden

Haupteingang Foyer und 1. Stock

Die Vernissage mit Sektempfang, Häppchen und Musikuntermalung

wird veranstaltet mit bekannten Künstlern des Vereins

für Zeitkunst in Baden-Baden. Der Vorsitzende des Kunstvereins,

Herr Peter Sommerfeld, wird die Kreativen und ihre Werke vorstellen.

Zu den Künstlern, die in unseren Büroräumen und dem Foyer

des ehemaligen Maison des Jeunes ausstellen, gehören:

- Jörg Jahnke aus Ketsch mit seinen populären Leinwandbildern

„A Kind Of Pop Art“;

- Sabine Grötzbach aus Weingarten mit ihren lebensfrohen

und farbintensiven Gemälden;

- Rudolf Engel aus Baden-Baden, der sich mit Skulpturen

aus Stein und mediterranen Hölzern einen Namen in der

Kunstszene gemacht hat;

- Helge-Wolfram Fechner aus Bonn, einer der bekanntesten

Collagen-Künstler aus der EAT-ART-Szene Europas;

- Jürgen Glasstetter aus Gaggenau mit seinen räumlich

veränderbaren Würfelbildern;

- Hans-Joachim Mauel aus Sinzheim, der zeitkritische

Themen in seiner Kunst darstellt;

- und Andrej Birg, der bekannte Ölgemälde seines Vaters

Otto Birg (†) vorstellt.

Passend zum Event werden die beiden Zeitkünstler Andrej

Knack und Jörg Jahnke live Bodypainting mit drei Models vorstellen.

mehr lesen 1 Kommentare

Kulturaustausch zwischen Baden-Baden und Karlsbad

Kulturaustausch zwischen Baden-Baden (D) und Karlsbad (CZE)

 

Der Verein ZeitKunst Baden-Baden e.V. plant einen Kulturaustausch zwischen Baden-Baden (Deutschland) und Karlsbad (Tschechien). Bereits fast zwei Jahrzehnte sind die beiden Städte als gegenseitige Partnerschaftsstädte tief miteinander verbunden. Wie Baden-Baden ist auch Karlovy Vary (Karlsbad) für seine Bäder und als Kurort weltberühmt. Als erster Meilenstein in der Annäherung der Kulturschaffenden der beiden Städten ist eine gemeinsame Ausstellung in Karlsbad geplant. Diese Ausstellung ist die erste Kontaktaufnahme wie Probe und Auftakt für die weitere Zusammenarbeit mit einer Gruppe tschechischen Künstler und wird vom Vorstand ZeitKunst und einigen steten Förderern ausgeführt. Unter anderem werden tschechischen Künstler aus Karlsbad und Prag vertreten sein. Für die Mitglieder des Vereins ZeitKunst Baden-Baden e.V. und für die tschechischen Künstler ist nachfolgend eine Gruppenausstellung 2018 in Planung. Dazu informieren wir rechtzeitig.

 

Der Vorstand ZeitKunst Baden-Baden e.V.

Peter Sommerfeld und Andreas Ewert

mehr lesen 0 Kommentare

Vernissage in der Galerie am 29.04. um 19 Uhr

Die nächste Vernissage im Kunstverein Zeitkunst- Baden-Baden steht an am 29.04.2017 um 19.00 Uhr, Prof. Rudolf Engel präsentiert seine einzigartigen Deckel -Mosaik Bilder, Helge- Wolfram Fechner aus Bonn ist vertreten mit seinen Eat- Art Bildern, Irina Keller aus Graben-Neudorf mit Farbenfrohen Gemälden, weitere Bilder aus der Ukrainischen Volkskunst werden durch die Vermittlung von Alexander Keller vorgestellt. Musikalische Umrahmung durch Jan Dirk, Gernsbach.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kunstausstellung von 2. bis 14. Juni in Sotschi, Russland

Unser Kulturaustausch mit Bilderausstellung im Art Museum Sotschi

Liebe Vereinsmitglieder,

  

Es ist nun soweit, die Vorbereitungen unserer Ausstellung in Sotschi gehen in die letzte Phase. Unsere Bilderausstellung im Rahmen des Kulturaustauschs in Sotschi findet statt vom 2. bis 14. Juni 2017.

 

Die Künstler des Vereins ZeitKunst bekommen für die Ausstellung in Sotschi die Räumlichkeiten des dortigen Art Museums! Uns steht eine Ausstellungsfläche von 272 qm verteilt auf drei Räume zur Verfügung. Das ist ein großer Ausstellungsraum und 2 kleinere Räume! Fotos unten.

 

Unsere Gruppe, die nach Sotschi fliegt und vor Ort die Ausstellung durchführt, besteht aus 5 Künstlern. Wir haben außerdem die Möglichkeit weitere Bilder von ca. 5 Künstlern mitzunehmen.

 

Wer Interesse hat und teilnehmen möchte (nur Mitglieder des Vereins), der meldet sich bitte verbindlich bei andrejknack@yahoo.de und info@olga-david.de

 

Sendet bitte ein kurzes Künstlerstatement und 2-4 Fotos der auszustellenden Bildern, die maximale Abmessung der verpackten Bilder darf 80x100 cm nicht überschreiten, das Gesamtgewicht aller Bildern pro Künstler darf max. 6 kg betragen.

Die Unkosten betragen 40 € pro 1kg Verpackungsgewicht. Im Pauschalpreis sind inbegriffen: Fracht Transportkosten, Auf-, Abbau vor Ort, Werbung für die Presse und Plakat.

 

Die Bilder sind nicht versichert, Sie unterschreiben ein Zustimmungsschreiben, dass wir keine Haftung übernehmen falls Schäden auftreten.

 

Anmeldefrist ist der 01. Mai

Am 3. Mai werden die ausgewählten Künstler benachrichtigt mit weiteren Details über den Ablauf.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

7-tes "coffre ouvert" in Grenchen. Einladung zum Mitmachen am Samstag 1. Juli 2017

7tes "coffre ouvert" in Grenchen.
Einladung zum Mitmachen am Samstag 1. Juli 2017.
Meine Lieben,
Heiliger Niklaus von Flüe, Schutzpatron der Schweiz. Schon das 7. Jahr "coffre ouvert".
Wie schnell das geht. Verrückt. Ich glaube es nicht :
"coffre ouvert" 2017, Grenchen Marktplatz, Samstag, 1.7.2017, 10-16 Uhr.
Kunstmarkt für Künstler, Kunstsammler und für alle die ungezwungen Kunst durchstöbern wollen.
So steht es im Programm.
Anmeldung zum Mitmachen : kunstgesellschaft@sunrise.ch.
Hier die Unterlagen 2017 :
mehr lesen 0 Kommentare