Künstler des KV ZeitKunst Baden-Baden unterstützen Bau einer Grundschule in Burkina Faso

Künstler des KV ZeitKunst Baden-Baden unterstützen Bau einer Grundschule in Burkina Faso.
 
Am Freitag, den 19. Mai im Gemeindehaus St. Ulrich Rheinstetten im Rahmen des Benefizkonzerts „Wer singen kann, ist glücklich“ , dass von der Solisten des Zentrums für Stimmbildung und Gesangskunst Ulianah Nesterova musikalisch gestaltet wurde, fand Ausstellungseröffnung „Pro und Contra“ von zwei Künstlern des KV ZeitKunst Baden-Baden Wolfgang Haack (Fotografie)  und Andrej Knack (Malerei)  statt - eine grosse wohltätige Aktion zum Bau einer Grundschule in Sapone Marche (Burkina Faso). Das musikalische Programm vom Barock bis zur Musical, dass alle Akteure von 6 bis 70  angeboten haben ergänzte bunte Vernissage im vollem Umfang. Zwei unterschiedliche künstlerische Welten machten bei diesem Abend nicht nur eine wunderschöne Kulisse mit ausdrucksstarken Darstellungen der afrikanischen Models von Wolfang Hack und leidenschaftlichen Ölgemälden von Andrei Knack. Zugleich ergänzen sie mit Farben und Gestalten musikalische Performance im Bild, Wort und Klang und bauten eine Zauberbrücke zwischen Deutschland und Afrika.
Vorsitzende des "Förderkreises Burkina Faso" Christa Volkmann mit dem Leiter des Schulprojekts im Sapone Marche Philip Nikita dankten alle Mitwirkende für ihr Engagement sowie die Besucher des Abends für grosszügige Spende! Es war insgesamt 900 Euro bei diesem vollbesuchten Abend gesammelt.
Auf dem Bild: Wolfgang Haack, Philip Nikiema, Christa Volkmann, Ulianah Nesterova, Andrei Knack 
Auf dem Bild: Wolfgang Haack, Philip Nikiema, Christa Volkmann, Ulianah Nesterova, Andrei Knack